RemoteMonkeyServer

Installieren Sie zunächst MediaMonkey Version 4 oder größer und RemoteMonkeyServer auf Ihrem Windows-PC. Starten Sie zuerst MediaMonkey und dann RemoteMonkeyServer. RemoteMonkeyServer fügt ein Symbol in den Infobereich der Windows-Taskleiste ein. Klicken Sie auf das Symbol, um den Einstellungs- und Informationsdialog zu öffnen.

Evtl. meldet sich die Windows-Firewall und fragt nach einer Berechtigung. Bitte bestätigen Sie diese, da der Server sonst nicht funktionieren kann.

Als einzige Einstellung können Sie den Port einstellen, über den RemoteMonkey mit dem RemoteMonkeyServer kommuniziert. Sie müssen die Voreinstellung 15782 nur verändern, wenn der Port auf Ihrem PC bereits belegt ist. Für den Download und die Synchronisation von Musikdateien wird zusätzlich der nächst höhere Port (15783) verwendet.
Wichtig ist, dass in RemoteMonkey und in RemoteMonkeyServer der selbe Port eingestellt ist. Klicken Sie Anwenden, um den neuen Wert zu übernehmen.

Wenn Sie das Fenster schließen, bleibt RemoteMonkeyServer aktiv. Nur der Schalter Beenden beendet den Server.

RemoteMonkey

RemoteMonkey erhalten Sie in Google Play. Es gibt eine kostenlose Demo-Version mit eingeschränktem Funktionsumfang. Bitte installieren Sie vor dem Kauf diese kostenlose Demo-Version, um zu prüfen, ob die App auf Ihrem Gerät funktioniert.
Anschließend können Sie die Vollversion installieren und erhalten dann den vollen Funktionsumfang.

RemoteMonkey ist für den Betrieb im WLAN gedacht. Es hält eine Verbindung zum RemoteMonkeyServer und tauscht laufend Daten aus.

Beim ersten Start werden Sie aufgefordert, einen Server auszuwählen. In einer Liste werden die IP-Adressen aller RemoteMonkeyServer angezeigt, die in Ihrem lokalen Netzwerk gefunden wurden.
Sollte hier keine IP-Adresse erscheinen, prüfen Sie bitte, ob RemoteMonkeyServer auf Ihrem PC gestartet wurde. Wenn Sie eine zusätzliche Firewall-Software verwenden, müssen Sie den eingestellten Port (15782) TCP und UDP sowie den eingestellten Port+1 (15783) TCP freigeben.
Alternativ können Sie die IP-Adresse manuell eingeben.
Sie können die Server-Auswahl jederzeit wieder über den Menü-Button oder den Einstellungsdialog aufrufen, um einen anderen Server zu steuern.

Auf der Hauptseite sind die üblichen Fernbedienungsfunktionen zu finden. Die Anzeige zeigt Interpret, Album und Titel, evtl. auch Statusmeldungen. Der runde Bereich (Jog-Dial) zeigt die Position im aktuellen Titel an. Diese kann hier auch gesteuert werden.
Durch Wischen von rechts nach links gelangen Sie zur Ansicht des Album-Covers. Dort ist außerdem die Bewertung des aktuellen Titels zu sehen. Durch Anklicken des Sternes kann die Berwertung geändert werden. Fahren Sie dazu mit dem Finger über die fünf Sterne.

Die Funktionen der unteren Knöpfe sind von links nach rechts: Liste der Interpreten, Liste der Alben, Playlists, Wiedergabeliste, Hilfe, Suchen und Einstellungen.

In den Listen erscheint ein Leiste mit den Knöpfen Wiedergabe, als nächstes in die Wiedergabeliste einfügen, am Ende der Wiedergabeliste anhängen und Download, sobald ein Element markiert wurde.

In der Wiedergabeliste gibt es zusätzlich Knöpfe zum Verschieben des markierten Titels nach oben/unten und zum Löschen des markierten Titels oder der ganzen Wiedergabeliste.

Die Suche nach Interpret, Album und Titel lässt sich auch über den Suchen-Knopf des Gerätes - sofern vorhanden - öffnen.

Durch längeres Festhalten des Zurück-Knopfes kommen Sie direkt zur Hauptseite zurück.